Die Gemeinde Immenstaad ist neuer VOIS | GESO-Anwender

Unsere Anwenderzahlen in Baden-Württemberg steigen weiter. Bereits 130 Städte, Landkreise und Gemeinden aller Größenordnungen in Baden-Württemberg setzen mittlerweile eines unserer beiden Gewerbeamts-Fachverfahren migewa oder VOIS | GESO ein.

Auch die Gemeinde Immenstaad am Bodensee hat sich jetzt für VOIS | GESO als neue Software entschieden. Immenstaad liegt am Nordufer des Bodensees und hat ca. 6.500 Einwohner.

Die Gemeinde Immenstaad am Bodensee war auf der Suche nach einer neuen Softwarelösung für das Gewerbewesen als Ersatz für das bisher genutzte Produkt eines Rechenzentrums. Ein wichtiger Aspekt war neben der fachlichen Qualität von VOIS | GESO und der ortsnahen Betreuung durch MoKomm auch die zugesagte hohe Qualität bei der Übernahme der Daten aus der bisher genutzten Datenbank.

Nachdem Ende 2020 die Entscheidung für VOIS | GESO gefallen war, erfolgte jetzt die Installation, die Datenübernahme und die Mitarbeiterschulung vor-Ort im Rathaus Immenstaad.

Wir bedanken uns bei der Gemeinde Immenstaad am Bodensee für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit bei der VOIS | GESO-Einführung. Wir freuen uns auf eine langjährige erfolgreiche Partnerschaft!
 
Kontaktieren Sie uns

Marklkofen und Falkenberg setzen jetzt auf VOIS | GESO

Mit der Gemeinde Marklkofen (ca. 3.800 Einwohner) und der Verwaltungsgemeinschaft Falkenberg (ca. 6.000 Einwohner mit den drei Mitgliedsgemeinden Falkenberg, Malgersdorf und Rimbach) setzen zwei weitere niederbayrische Rathäuser jetzt unsere neue Softwaregeneration VOIS ein. Falkenberg liegt im Landkreis Rottal-Inn und Marklkofen nur knapp 20 km davon entfernt im Landkreis Dingolfing-Landau.

Nach dem bereits erfolgten Wechsel vom klassischen MESO-Verfahren zur neuen VOIS-Technik im Einwohnerwesen war der Einsatz von VOIS für beide Verwaltungen, die bereits langjährige migewa-Anwender waren, auch im Gewerbewesen der logische nächste Schritt. Und es bleibt natürlich auch mit VOIS | GESO die durch die migewa-Nutzung bereits gewohnte ortsnahe Betreuung durch das MoKomm-Team erhalten. Selbstversändlich war eine hochwertige Übernahme der Daten aus dem bisher genutzten klassischen migewa-Verfahren gesichert.

Wir bedanken uns für das Vertrauen und die sehr gute Zusammenarbeit bei der VOIS-Einführung und freuen uns auf eine weiterhin langjährige erfolgreiche Partnerschaft mit der Verwaltungsgemeinschaft Falkenberg und der Gemeinde Marklkofen!

Anwender unseres klassischen Verfahrens migewa oder der neuen Softwaregeneration VOIS | GESO im Landkreis Dingolfing-Landau sind:

  • Gemeine Loiching
  • Markt Pilsting
  • Stadt Dingolfing
  • Markt Frontenhausen
  • Gemeinde Marklkofen
  • Markt Simbach
  • Markt Reisbach

Unsere Anwender von migewa oder VOIS | GESO im Landkreis Rottal-Inn sind:

  • Stadt Pfarrkirchen
  • Gemeinde Hebertsfelden
  • Gemeinde Roßbach
  • Markt Gangkofen
  • Gemeinde Postmünster
  • Gemeinde Triftern
  • Verwaltungsgemeinschaft Falkenberg
  • Gemeinde Julbach
  • Gemeinde Kirchdorf am Inn
  • Verwaltungsgemeinschaft Massing
  • Gemeinde Unterdierfurt
  • Gemeinde Zeilarn

 
Kontaktieren Sie uns

Gemeinde Elchingen jetzt auch mit VOIS | GESO

Mit der Gemeinde Elchingen (9.650 Einwohner) setzt ab sofort ein weiterer bisheriger migewa-Anwender unsere neue Softwaregeneration VOIS | GESO ein. Elchingen liegt im westlichen Bayern im schwäbischen Landkreis Neu-Ulm, unmittelbar an der Grenze zu Baden-Württemberg.

Nach dem bereits im ersten Halbjahr 2021 erfolgten Wechsel vom klassischen MESO-Verfahren zur neuen VOIS-Technik im Einwohnerwesen und in der Fischereischeinverwaltung war der Einsatz von VOIS auch im Gewerbewesen der logische nächste Schritt um das Bürgerbüro mit einer einheitlichen zukunftssicheren Technik auszustatten. Seit September 2021 ist VOIS | GESO in Elchingen jetzt im Einsatz.

Es bleibt bei VOIS | GESO die durch die langjährige migewa-Nutzung bereits gewohnte ortsnahe Betreuung durch das MoKomm-Team erhalten. Selbstverständlich war auch eine hochwertige Übernahme der Daten aus dem bisher genutzten klassischen migewa-Verfahren gesichert. Das alles führte dazu, dass ein reibungsloser Wechsel von migewa zur neuen Softwaregeneration VOIS | GESO gewährleistet war.

Wir bedanken uns für das Vertrauen und die sehr gute Zusammenarbeit bei der VOIS-Einführung und freuen uns auf eine weiterhin langjährige erfolgreiche Partnerschaft mit der Gemeinde Elchingen.

 
Kontaktieren Sie uns

MoKomm verzichtet auf die Teilnahme bei der Messe „Kommunale 2021“ in Nürnberg

Aufgrund der aktuellen Situation hat sich der HSH-Unternehmensverbund dazu entschlossen, dieses Jahr nicht an der Kommunale teilzunehmen. Bedingt durch die Pandemie ist ein intensiver Kundenkontakt, wie er auf einer Fachmesse nötig ist, aktuell leider nicht vorstellbar. Sollten Sie jedoch Fragen zu unserer neuen Softwaregeneration VOIS haben oder sonstige Informationen benötigen, dann kontaktieren Sie uns doch einfach per E-Mail an vertrieb@mokomm.de.

Wir freuen uns jedoch, Sie bei der „Kommunale 2023“ wieder persönlich begrüßen zu dürfen.
 
Kontaktieren Sie uns

Gemeinde Wallgau ist neuer Anwender von VOIS | GESO

Die Gemeinde Wallgau im oberbayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen im schönen Werdenfelser Land gelegen, hat sich für VOIS | GESO als neue Gewerbeamtssoftware und damit Nachfolger des bisher genutzten Verfahrens eines anderen Anbieters entschieden.

Nach VOIS | MESO im Einwohnermelde-und Passbereich ist VOIS | GESO in Wallgau bereits die zweite Komponente der modernen VOIS-Technik. Im Gegensatz zum bisher eingesetzten Verfahren können in VOIS | GESO nicht nur Gewerbemeldungen erfasst werden, es stehen darüber hinaus viele weitere Funktionen wie z. B. die Bearbeitung von Veranstaltungen, Gestattungen und Auskünften zur Verfügung. Entscheidende Gründe waren aber auch die ortsnahe Betreuung durch MoKomm und die zugesagte hohe Qualität bei der Übernahme der Daten aus dem bisher genutzten Verfahren.

Nachdem schon 2020 die Entscheidung für VOIS | GESO gefallen war erfolgte im Frühjahr 2021 die Installation der Software in Verbindung mit einer Online-Kurzeinweisung der Mitarbeiter, da aufgrund der durch den Lockdown geltenden Beschränkungen zu diesem Zeitpunkt kein Vor-Ort Termin möglich war. Mittlerweile wurde aber noch eine ausgiebige Schulung im Wallgauer Rathaus durchgeführt und VOIS | GESO ersetzt seitdem die bisher genutzte Software.

Wir bedanken uns bei der Gemeinde Wallgau für das Vertrauen und die sehr gute Zusammenarbeit bei der VOIS-Einführung und freuen uns auf eine langjährige erfolgreiche Partnerschaft!

Anwender unseres klassischen Verfahrens migewa oder der neuen Softwaregeneration VOIS | GESO im Landkreis Garmisch-Partenkirchen sind neben der Gemeinde Wallgau inzwischen sämtliche Gemeinden des Landkreises und auch das Landratsamt Garmisch-Partenkirchen:

  • Markt Garmisch-Partenkirchen
  • Landratsamt Garmisch-Partenkirchen
  • Markt Mittenwald
  • Markt Murnau am Staffelsee
  • Verwaltungsgemeinschaft Ohlstadt
  • Verwaltungsgemeinschaft Saulgrub
  • Verwaltungsgemeinschaft Seehausen am Staffelsee
  • Verwaltungsgemeinschaft Unterammergau
  • Gemeinde Bad Kohlgrub
  • Gemeinde Farchant
  • Gemeinde Grainau
  • Gemeinde Krün
  • Gemeinde Oberau
  • Gemeinde Oberammergau
  • Gemeinde Uffing am Staffelsee

 
Kontaktieren Sie uns

Sämtliche Gemeinden des Landkreises Garmisch-Partenkirchen nutzen jetzt VOIS | GESO bzw. migewa

Mit der Verwaltungsgemeinschaft Ohlstadt (ca. 7.000 Einwohner) als neuem Anwender von VOIS | GESO sind jetzt alle Gemeinden des Landkreises Garmisch-Partenkirchen mit einem unserer beiden Gewerbeamts-Fachverfahren migewa oder VOIS | GESO ausgestattet.

Der Auftrag zur Einführung wurde bereits 2020 nach einer Präsentation erteilt und mittlerweile wurde die Installation und Schulung von VOIS | GESO erfolgreich durchgeführt.

Wir bedanken uns bei der Verwaltungsgemeinschaft Ohlstadt für das Vertrauen und freuen uns auf eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit!

Wir freuen uns sehr, dass inzwischen sämtliche Gemeinden des Landkreises und auch das Landratsamt Garmisch-Partenkirchen mit uns zusammenarbeiten.

Anwender unseres klassischen Verfahrens migewa oder der neuen Softwaregeneration VOIS | GESO im Landkreis Garmisch-Partenkirchen sind folgende Verwaltungen:

  • Markt Garmisch-Partenkirchen
  • Landratsamt Garmisch-Partenkirchen
  • Markt Mittenwald
  • Markt Murnau am Staffelsee
  • Verwaltungsgemeinschaft Ohlstadt
  • Verwaltungsgemeinschaft Saulgrub
  • Verwaltungsgemeinschaft Seehausen am Staffelsee
  • Verwaltungsgemeinschaft Unterammergau
  • Gemeinde Bad Kohlgrub
  • Gemeinde Farchant
  • Gemeinde Grainau
  • Gemeinde Krün
  • Gemeinde Oberau
  • Gemeinde Oberammergau
  • Gemeinde Uffing am Staffelsee
  • Gemeinde Wallgau

 
Kontaktieren Sie uns

Gemeinde Hebertsfelden wechselt zu VOIS | GESO

Die Gemeinde Hebertsfelden (ca. 3.700 Einwohner) im niederbayrischen Landkreis Rottal-Inn ist unser neuester VOIS-Anwender in Bayern. Hebertsfelden liegt im Zentrum des Landkreises Rottal-Inn zwischen den beiden größten Landkreis-Städten Eggenfelden und Pfarrkirchen.

Die Gemeinde Hebertsfelden war auf der Suche nach einer neuen zeitgemäßen Lösung für das Gewerbeamt als Ersatz für das veraltete, bisher genutzte, Verfahren eines anderen Anbieters.

Im Einwohnermeldeamt wurde in Hebertsfelden kürzlich bereits auf VOIS | MESO gewechselt. Dadurch fiel die Entscheidung für VOIS | GESO als weiteres Produkt aus der VOIS-Familie leicht, da mit VOIS | GESO weitere gemeinsame Ressourcen genutzt werden und auch die Daten komfortabel mit dem Melderegister abgeglichen werden können.

Der Auftrag zur Einführung wurde Anfang 2021 erteilt und mittlerweile wurde die Installation und Schulung von VOIS | GESO auch bereits erfolgreich durchgeführt.

Hebertsfelden ist bereits die zwölfte Verwaltung im Landkreis die auf eines unserer beiden Gewerbeamts-Verfahren setzt. Anwender unseres klassischen Verfahrens migewa oder der neuen Softwaregeneration VOIS | GESO im Landkreis Rottal-Inn sind neben der Gemeinde Hebertsfelden noch folgende Verwaltungen:

  • Stadt Pfarrkirchen
  • Gemeinde Roßbach
  • Markt Gangkofen
  • Gemeinde Postmünster
  • Gemeinde Triftern
  • Verwaltungsgemeinschaft Falkenberg
  • Gemeinde Julbach
  • Gemeinde Kirchdorf am Inn
  • Verwaltungsgemeinschaft Massing
  • Gemeinde Unterdierfurt
  • Gemeinde Zeilarn

Wir bedanken uns bei der Gemeinde Hebertsfelden für das Vertrauen und freuen uns auf eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit!
 
Kontaktieren Sie uns

Gemeinde Baiersbronn setzt auf VOIS | GESO

Die Gemeinde Baiersbronn (ca. 15.000 Einwohner) im Landkreis Freudenstadt ist unser neuester VOIS-Anwender in Baden-Württemberg. Baiersbronn liegt im schönen Nordschwarzwald etwa fünf Kilometer nordwestlich von Freudenstadt.

Die Gemeinde Baiersbronn nutzte im Einwohnermeldeamt bereits VOIS | MESO und wollte im Zuge der Umstellung auf die VOIS-Technik auch den Bereich Gewerbe- und Erlaubniswesen baldmöglichst in das VOIS-Gesamtpaket integrieren und das bisher genutzte veraltete Verfahren eines anderen Anbieters durch VOIS | GESO ersetzen.

Der Auftrag zur Einführung wurde bereits 2020 erteilt und mittlerweile wurde auch die Installation und Schulung von VOIS | GESO inklusive der Datenübernahme aus dem bisher genutzten GEVE-Verfahren erfolgreich durchgeführt. Somit kann jetzt in Baiersbronn alles was die Bereiche Einwohnerwesen, Gewerbewesen und Gaststättenrecht betrifft komfortabel in der einheitlichen VOIS-Oberfläche bearbeitet werden.

Baiersbronn ist bereits die vierte Gemeinde im Landkreis Freudenstadt die auf eines unserer beiden Gewerbeamts-Verfahren setzt, dazu kommt noch das Landratsamt Freudenstadt das ebenfalls migewa nutzt.

Anwender unseres klassischen Verfahrens migewa oder der neuen Softwaregeneration VOIS | GESO im Landkreis Freudenstadt sind aktuell folgende Verwaltungen:

  • Gemeinde Baiersbronn
  • Gemeinde Pfalzgrafenweiler
  • Gemeinde Schopfloch
  • Gemeinde Grömbach
  • Landratsamt Freudenstadt

Wir bedanken uns bei der Gemeinde Baiersbronn für das Vertrauen und freuen uns auf eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit!
 
Kontaktieren Sie uns

VOIS | GESO bereits bei 100 Städten und Gemeinden in Bayern und Baden-Württemberg

Unsere neue Softwaregeneration VOIS findet auch im Bereich des Gewerbewesens immer mehr Verbreitung. In den von MoKomm betreuten Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg haben mittlerweile schon 100 Verwaltungen VOIS | GESO beauftragt, bei einem Großteil davon wurde die Software auch bereits eingeführt – selbstverständlich mit Schulung der Anwender und Übernahme der Daten aus dem Altverfahren in gewohnt hoher Qualität.

VOIS | GESO hat damit als Nachfolger der drei klassischen Gewerbeamts-Verfahren migewa, GESO-Classic und PC-KLAUS Gewerbe bereits im zweiten Jahr eine dreistellige Anwenderzahl erreicht.

Bei vielen Verwaltungen, die im Einwohnerwesen bereits den Schritt von MESO-Classic auf die neue Generation VOIS | MESO vollzogen haben, war VOIS | GESO die naheliegende zweite Softwarekomponente, um ein Paket mit einheitlicher Technik und einheitlicher Bedienoberfläche für das Bürgerbüro zu schnüren. Dazu kommt bei mittlerweile bereits mehr als 100 Verwaltungen als dritte Komponente noch VOIS | FIS für die Fischereischeinverwaltung, ebenfalls für Bayern und Baden-Württemberg von MoKomm betreut.

Mit VOIS wird durch ein Baukastensystem, das sowohl eine softwareseitige als auch organisatorische Plattform zur Integration verschiedener Fachverfahren bereitstellt, vom Einwohnermeldewesen über das Gewerbe- und Erlaubniswesen und weiteren fachlichen Bereichen, das komplette Bürgerbüro mit einer modernen Technik, einer einheitlichen Optik, einer modernen Weboberfläche und einer über alle integrierten Fachverfahren hinweg gleichen bzw. ähnlichen Programm- und Vorgangslogik ausgestattet. VOIS wird damit vor allem den fachamtsübergreifenden Anforderungen von Bürgerämtern perfekt gerecht.

Alles, was kreisangehörige Gemeinden an Funktionen im Bereich des Gewerbe- und Erlaubniswesen benötigen wie Gewerbemeldungen, Auskünfte, Gaststätten und Gestattungen, steht in VOIS | GESO bereits zur Verfügung. In den nächsten Monaten kommen dann auch noch die für kreisfreie Städte und Landkreise wichtigen Erlaubnisbereiche wie Reisegewerbe, Prostitution, Glücksspiel, Bewacher und weitere hinzu, so dass auch der Weg für größere Städte zu VOIS | GESO in Bälde frei wird.
 
Kontaktieren Sie uns

Gemeinde Horgenzell jetzt mit VOIS | GESO und VOIS | FIS

Die Gemeinde Horgenzell (ca. 5.000 Einwohner) im Landkreis Ravensburg in der Bodenseeregion ist unser neuester VOIS-Anwender in Baden-Württemberg. Horgenzell liegt nördlich des Bodensees in der Nähe von Ravensburg.

VOIS | MESO im Einwohnermeldewesen war in Horgenzell der Eintritt in die VOIS-Welt, danach folgte VOIS | FIS für die Fischereischeinverwaltung, mit VOIS | GESO wurde die Umstellung auf die VOIS-Technik jetzt auch auf den Bereich Gewerbewesen ausgedehnt und somit ein Paket mit einheitlicher Technik und einheitlicher Software-Oberfläche für das Bürgerbüro geschnürt.

Anfang März 2021 wurde die Installation und Schulung von VOIS | GESO inclusive der Datenübernahme aus dem klassischen GESO-Verfahren erfolgreich durchgeführt. Wir bedanken uns bei der Gemeinde Horgenzell für das Vertrauen und freuen uns auf eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit!

Horgenzell ist bereits die vierte Gemeinde im Landkreis Ravensburg die eines unserer Gewerbeamts-Verfahren nutzt. Anwender unserer klassischen Verfahrens migewa oder der neuen Softwaregeneration VOIS | GESO dort sind folgende Verwaltungen: Gemeinde Fronreute, Gemeinde Wolpertswende, Gemeinde Horgenzell, Stadt Isny im Allgäu. Dazu kommen im Landkreis noch mehrere Städte und Gemeinden die aktuell noch unser GESO-Classic-Verfahren einsetzen.
 
Kontaktieren Sie uns